Beiträge

Microsoft Teams finden Sie total interessant, wollen aber Ihren lokalen Telefonanschluss weiter nutzen oder können nicht auf klassische Telefonie-Elemente wie z.B. Fax-Lösungen verzichten? Nutzen Sie die Vorteile aus beiden Welten: Mit Direct Routing für Microsoft Teams machen Sie Ihren vorhandenen Telefonanschluss cloudfähig.

Bereits in den Anfängen von Microsoft Teams konnten Sie mit sog. Calling Plans neue Rufnummern bei Microsoft beantragen oder Ihre vorhandenen Rufnummern zu Microsoft portieren. Durch diesen Schritt stand der reinen Telefonie mit Microsoft Teams nichts mehr im Wege. Für z.B. Ihre Fax-Lösung sah es da noch nicht so rosig aus. Da die Telefonie-Plattform von Microsoft Teams keine Fax-Services unterstützen, mussten dafür erst aufwändig Alternativen geschaffen werden.

Direct Routing macht’s hybrid

Mit Direct Routing für Microsoft Teams gibt es dafür eine Lösung: Mit einem zertifizierten Session Border Controller (SBC) z.B. von der Firma AudioCodes ist es möglich, zum einen Ihren vorhanden Telefonanschluss weiter zu nutzen und zum anderen weitere Telefonie-Dienste wie z.B. Fax anzubinden. Anders als bei Skype for Business werden keine Server mehr benötigt, um Ihren Telefonanschluss cloudfähig zu machen.

Unterm Strich bedeutet das, dass eingehende Anrufe auf Ihrem Telefonanschluss eingehen, vom AudioCodes SBC entgegengenommen und in das O365 Rechenzentrum geroutet werden. Egal wo der Teams-Anwender sich dann gerade mit seinem Laptop oder seiner Teams-App befindet – es klingelt bei einem eingehenden PSTN-Anruf. Genauso kann über die Teams-App oder den Laptop ein ausgehender PSTN-Anruf ausgeführt werden, ohne dass der Anrufer mitbekommt, ob sich der User gerade im Büro oder ganz wo anders befindet. All das zu den Konditionen, die Sie mit Ihrem Provider ausgehandelt haben und ohne die Rufnummern zu Microsoft portieren zu müssen. Ganz nebenbei können über den AudioCodes SBC weiterhin z.B. Fax Dienste über die bekannten Rufnummern erreicht werden.

Direct Routing in Microsoft Teams

Natürlich können auch beide Optionen gemischt werden. D.h. es können User entweder mit einer Rufnummer vom Telefonieanschluss via Direct-Routing versehen werden oder für bestimmte User ein Calling-Plan und eine Rufnummer von Microsoft gebucht werden.